Naturheilpraxis

.

Diagnostik

Ganzheitliche Labor-Diagnostik

Moderne Laboruntersuchungen sind sehr wichtig und liefern meistens zuverlässige Ergebnisse aus klinischer Sichtweise, ob ernsthafte Erkrankungen vorliegen oder nicht. Es gibt jedoch zwei Betrachtungsweisen, einmal die klinische und die der ganzheitlichen. Aus klinischer Sicht gibt es Patienten, die Beschwerden haben, aber nicht ernsthaft krank sind und häufig durch das Raster der klinischen Diagnostik fallen. Hier setzt dann die ganzheitliche Betrachtungsweise an um dem vorzubeugen, dass aus einer leichten Erkrankung ein ernsthaftes Problem entsteht.

Folgende Laboruntersuchungen bieten wir an:

  • Blutlabor / Spezielle Blutdiagnostik

  • Vital-und Stoffwechselanalysen

  • Hormonstatus

  • Nachweis von Nahrungsmittelunverträglichkeiten

  • Schwermetalluntersuchung

  • Urin-Diagnostik

  • Stuhl-Labor (Darmflora, Pilze, path. Keime u.a.)

Global Diagnostics - Vitalfeld-Analyse

Global Diagnostics ist ein rein physikalisches Messverfahren zur Erfassung des energetischend Zustandes des Körpers. Über Elektroden werden mehr als 100 Mio. Einzelmessungen vorgenommen. Jede Messung wird einem von ca. 540 Messobjekten des Körpers, wie z.B. den Organen, dem Immunsystem und dem Bewegungsapparat, zugeordnet und sofort bildlich auf dem Computer dargestellt.  Auf diesem Wege werde wertvolle diagnostische Hinweise gewonnen, die für die Erstellung eines optimalen Behandlungsplanes notwendig sind.

 

Bioresonanz

Bioresonanz ist eine Test- und Therapiemethode mit körper- und substanzeigenen Frequenzmustern. Sie ist besondes geeignet bei Allergien und Immunstörungen.

 

Kinesiologie

Kinesiologie ist eine eine Test- und Therapiemethode, die eine Abschwächung der Muskelkraft durch eine Substanz,  die der Körper als feindlich empfindet, benutzt. Der Körper reagiert mit einem Schutzreflex.

 

 

Therapie

Ausleitende Verfahren

Das Ausleiten von toxischen Stoffen aus dem Körper ist wie die Entgiftung und die Regulierung des

Säure-Basen-Haushaltes eines mit der wichtigsten Ansatzpunkte in der Naturheilkunde

und ganzheitlichen Behandlungskonzepten (siehe auch  Wikipedia)

Folgende Ausleitungsverfahren biete ich an:

  • Schröpfen
  • Baunscheidt-Behandlung
  • Cantharidenblasen
  • Detox-Fussbad
  • Aderlass
  • Manuelle Lymphdrainage

 

Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie gehört zu den Reiztherapien. Es wird eine geringe Menge Venenblut entnommen und dem Körper anschließend wieder injiziert. Dies erfolgt entweder in Form einer Injektion in den Gesäßmuskel oder Unterarm. Der Körper versucht aufgrund der so ausgelösten Reize, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und einen Heilungsprozess einzuleiten. (siehe auch Wikipedia)

 

Anwendungsgebiete sind unter Anderem

  • Immunschwäche
  • Allergien
  • akute, chronische, bakterielle und virale Infektionen
  • Stoffwechselstörungen

 

Infusions- und Injektionstherapie

 

Durch die Infusion bzw. Injektion wird ein direkter Zugang zum Organismus gewährleistet, da hier der Verdauungstrakt umgangen wird. Dies bedeutet, dass die Substanzen mit einer sehr hohen Verfügbarkeit direkt in die Zellen gelangen, so dass eine optimale Versorgung des Körpers gewährleistet wird. Zum Einsatz kommen orthomolekulare Substanzen wie z.B. Mineralstoffe und Vitamine sowie komplexhomöopathische Medikamente. Die Infusionen werden individuell auf den Patienten angepasst und verabreicht.

 

Beispiele für Infusionstherapie

  • Pascoe / Vitamin C - Infusion

  • Entgiftungs-und Aufbauinfusion

  • Burnout/Anti-Stress Infusion

  • Immunaufbau Infusion

  • Anti-Allergie Infusion

  • Tinnitus Infusion

uvm...

 

 

Orthomolekulare Medizin

 

Unter orthomolekularer Medizin werden Moleküle und Substanzen, sogenannte Mikronährstoffe, bezeichnet, wie z.B. Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, ungesättigte Fettsäuren, Enzyme usw, die für den Organismus notwendig sind. Da unser Körper diese  Substanzen nicht selbst herstellen kann, müssen diese Mikronährstoffe regelmäßig in ausreichender Menge zugeführt werden, um eine Aufrechterhaltung der Gesundheit zu gewährleisten. Es werden hier ausschließlich Mikronährstoffe verwendet, die sowohl in der Nahrung als auch in unserem Körper ganz natürlich vorkommen. Der individuelle Mikronährstoff-Status ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie z.B. Ernährungs-und Lebensgewohnheiten, Alter, Umwelteinflüsse, usw. Diese Faktoren können sich u.U. negativ auswirken, sodass eine optimale Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen, selbst bei gesunder Ernährung, oft nicht ausreicht.

 

Beispiele für den Einsatz orthomolekularer Medizin

 

  • Rheuma
  • Diabetes
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Osteoporose usw.

 

 

Anwendung in Tablettenform oder als Infusion

 

 

 

Darmsanierung

 

Der Darm ist das größte und wichtigste Ausleitungsorgan in unserem Körper. Die Darmschleimhaut dient zum Schutz vor Krankheitserregern, Fremd-und Schadstoffen sowie zur Verstoffwechselung der Nährstoffe aus der Nahrung. Ebenso sitzt der größte Teil unseres Immunsystems im Darm.

Störungen oder Schädigungen der Darmschleimhaut können zum Beispiel durch Antibiotika, falsche Ernährung, Stress, Bewegungsmangel, Wassermangel hervorgerufen werden. Daraus können sich wiederum Erkrankungen entwickeln.

 

Mögliche Folgen daraus sind

  • chronische Hauterkrankungen (Ekzeme, Neurodermitis,usw.)
  • schwaches Immunsystem
  • Verstopfung/Durchfall/Blähungen
  • Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Müdigkeit/Erschöpfung
  • Rheuma/Arthritis
  • chronische Darmerkrankungen (M. Chron, Colitis Ulcerosa)

 

 

Eine gezielte Darmsanierung ist empfehlenswert, weil sie oft die Ursachen vieler Erkrankungen beheben kann.

 

 

Schmerztherapie

 

Man unterscheidet zwischen akuten und chronischen Schmerzen.

Akuter Schmerz entsteht meist durch ein plötzliches Trauma, Verletzung, z.B. beim Sport, durch Sturz, Unfall usw. Der Körper nimmt eine sogenannte Schutzhaltung ein, die uns daran hindern soll, durch bestimmte Handlungen weitere Schädigungen des betroffenen Areals zu verursachen. Hier kann punktuell und gezielt behandelt werden.

 

Im Vergleich zum akuten Schmerz nimmt der chronische Schmerz mit der Zeit nach ca. 3-4 Monaten ein eigenes Krankheitsbild an. Die Ursachen sind oft schwierig zu diagnostizieren.

 

Sehr häufig liegt eine sogenannte Verschlackung im Bindegewebe durch Stoffwechselstörungen vor. Auch Narben, Operationen, Fehlstellungen von Gelenken sowie muskuläre Dysbalancen können zu einem chronischen Schmerzbild führen. Dies bedeutet, dass die Nervenzellen ein sog. Schmerzgedächtnis entwickelt haben, wobei hier die Nervenzellen dauerhaft einen Schmerzimpuls an das Gehirn weiterleiten, obwohl manchmal gar kein Schmerz mehr vorhanden ist.

 

Die Diagnostik erfolgt durch Anamnese und Labor

 

Mögliche Therapieformen

 

  • Eigenserum
  • Mesotherapie
  • Akupunktur
  • Akupressur
  • Dorntherapie
  • Physiotherapie
  • Neuraltherapie
  • Magnetfeldbehandlung

 

 

Biolifting

 

  • natürliche Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure (ausschließlich aus deutscher Herstellung)

Sie haben Fragen zu unseren Therapiemöglichkeiten?

Rufen Sie uns an oder melden Sie sich direkt über unser Kontaktformular.

Hier finden Sie uns

 

Eva-Maria Hauer

Lutzstr. 4

86157 Augsburg (Pfersee)

 

Alte Reichsstraße 27

86356 Neusäß-Steppach

 

 

Telefon: +49 821 529503
Telefax: +49 821 2292237

 

Terminvereinbarung telefonisch oder persönlich in der Lutzstr. 4

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung

Hinweise

Sie haben Fragen zu Ihrem ersten Termin oder der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse? Hier finden Sie weiterführende Informationen.

Wissenswertes von A bis Z

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013-heute by Eva-Maria Hauer

Anrufen

E-Mail

Anfahrt